Ramschuniversität.

Den Ehrendoktor kann man an der Uni Bern kaufen. Der aktuelle Kurs beträgt 250’000 Franken, zuzüglich etwas Cervelat-Prominenz aus der Schweizer Illustrierten. Es gab noch eine Zeit, wo die Uni Bern stolz auf ihre akademischen Leistungen war und den Ehrendoktor an Leute verlieh, die mit herausragender persönlicher Leistung zum Erkenntnisgewinn beitrugen, unabhängig davon, ob sie eine akademische Vorbildung hatten oder nicht. Heute genügen gute Manieren und ein dickes Portemonnaie.

Die Studentenschaft der Uni Bern hat eine Protestnote veröffentlicht und für einmal bin ich mit denen einverstanden. Die Verramschung der Uni Bern ist profillos und in erbarmenswerter Weise erniedrigend für alle, die hier harte und ehrliche Arbeit als Studenten leisten.

Ich nehme an, damit wird die Latte gesetzt für das Niveau allgemein, das die Uni Bern von wissenschaftlichen Leistungen erwartet. Es geht heute nicht mehr um das Wissen, das ein Professor zusammen mit seinen Leuten erschafft, sondern um die Beschaffung von Drittmitteln und um das Glänzen und Brillieren, das allgemeine freundliche Schulterklopfen an internationalen Konferenzen — hirnloser Staatskapitalismus, sonst nichts.

Mir zeigt dieser blamable Vorfall, wie wenig sich diese Uni zutraut, wie wenig sie von sich selber und von ihren Leuten erwartet.

Advertisements

Was Du denkst:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s